Hilfe

an meine geliebte Enkelin

Klein und Zerbrechlich

Klein und Zerbrechlich
zerbrichlich und schwach.
Schwach und voll Angst,
Angst voller Gewalt.
Sie sind noch klein,
die Gedanken noch rein.
Doch schnell ist vorbei,
das kann doch nicht sein.
Es kommt ihm ganz nah,
obgleich es auch will.
Es ist voller Angst,
die keiner ihm nimmt.
Es schreit voller Angst,
die keiner will hören.
Es schreit voller Hoffnung,
die keiner Erfüllt.
Es weint viele Tränen,
die keiner will sehen.
Es weint aus Verzweiflung,
die keiner versteht.
Es sucht nach der Lösung,
die keiner ihm gibt.
Es schließt alle Türen,
die Türen dies gibt.
Dunkel wirds Leben,
keiner wird sehn.
Denn so ein Leben,
will keiner verstehn.
Es muss damit Leben,
obgleich es auch will.
Die Schweine dies waren,
sind heimlich und still.
Das jene das ich meine,
das steht mir ganz nah.
Das jene das ich meine,
ist scheinbar ganz klar.
Klein und Zerbrechlich,
erfüllt voller Hass.
Fand es den Weg,
der heilenden Kraft.
Man gibt ihm die Hand,
und führt ihn dahin.
Dahin wo es lernt,
das heilen gewinnt.
DAS INNERE KIND.

-------------------------------------------------------------------------------------

Lang hab ich gebraucht mit dem schreiben zu beginnen.
Lang hab ich gebraucht mich zu trauen es zu zeigen.
doch jetzt ist es soweit.
ich möcht damit nur helfen das es einen Ausweg gibt
ich hab ihn auch gefunden.

 

   Deine Großmutter.

 

ich möchte meinem enkelkind alles an liebe geben was ich kann

denn ich weiß, das es ihr da wo sie jetzt ist, da  ist sie....    unglücklich.

ich werde alles in meiner macht stehende geben das das kind wieder fröhlich sein kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0